We believe that we can offer you a better version of this website.

INT
Happy Family

SHEQ-Management

Safety/Security - Health - Environment - Quality

Das integrierte Managementsystem fasst jene Prozesse, Methoden und Instrumente in einer einheitlichen Struktur zusammen, die zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit, Umwelt und Qualität notwendig sind.

Im SHEQ-Managementteam befinden sich ebenso Mitarbeiter aus dem Transportpartner-Management, die themenübergreifende Agenden direkt ohne weitere Schnittstelle übernehmen.

Meilensteine im Zeitraffer

Vor mehr als 25 Jahren wurde mit dem Start eines Qualitätsmanagement-Systems der Grundstein für das heutige SHEQ-Management gelegt.
1990 
Start zum Aufbau eines Qualitätsmanagement-Systems 

1992 
Qualitätszertifizierung nach ISO 9002:1987 

1995 
Start eines betrieblichen Umweltmanagement-Systems 

1996 
Aufbau eines Sicherheits- und Gesundheitsmanagement-Systems 

1997 
SQAS-Beurteilung (Safety and Quality Assessment for Sustainability) 

2000 
Entwicklung eines umfassenden Transportpartner-Management-Systems, Integration der Transportpartner in unsere Managementsysteme 

2004 
Unterzeichnung der „Europäischen Charta für Verkehrssicherheit“ 

2005 
Zusammenführung der Verantwortungsbereiche Sicherheit, Gesundheit, Umwelt und Qualität in ein integriertes Managementsystem – genannt SHEQ-Management (Safety, Health, Environment, Quality). Nominierung des SHEQ-Managementteams.

2008
Aufbau des Security-Managements und Eingliederung in das SHEQ-Management (Safety, Security, Health, Environment, Quality) 

2009
Beitritt zur europaweit anerkannten Initiative zu nachhaltigem Wirtschaften "Responsible Care" 

2010
AEO-F Zertifizierung (Authorised Economic Operator Customs and Security) 

2011
Start der unternehmensweiten Initiative "Erfolg durch Qualität" 

2012
Intensivierung der Fahrerausbildung im Kombinierten Verkehr (FIT) in Zusammenarbeit mit DEKRA mit den Schwerpunkten Service, Sicherheit, Ladungssicherung 

2013
Implementierung eines Verhaltenskodex 

2014
Erstmalige CSR-Performance-Bewertung („Silver Level“) durch ECOVADIS, der globalen Plattform für CSR-Ratings. 

2015
Erstellung und Auditierung eines HACCP Konzeptes (Hazard Analysis and Critical Control Points) für Transporte von verpackten Lebensmitteln. 

2016
Zertifizierung unseres Umweltmanagement-Systems nach ISO 14001 

2018
CSR-Performance-Bewertung „GOLD Level“ durch ECOVADIS
ISO-Zertifikat
SHEQ-Report
SHEQ-Report
ISO-Zertifikat

Leitsatz unseres Firmengründers

"Bei der Ausführung unserer Dienstleistung möchten wir den Wünschen unserer Kunden besser entsprechen als unsere Mitbewerber"

Die Aufgaben im SHEQ-Management

Die Aufgaben des SHEQ-Managementteams von LKW WALTER sind ebenso anspruchsvoll wie vielfältig:

 

  • Halbjährliche Managementmeetings mit dem Vorstand
  • Themenbezogene Teilnahme bei Managementmeetings der Verkehrs- und Verkaufsdirektionen
  • Monatliche Round-Table-Gespräche des SHEQ-Managementteams
  • Organisation und Durchführung spezifischer Fachschulungen und Workshops
  • Mitarbeiter-Coaching
  • Organisation und Durchführung interner Audits
  • Abhaltung externer Audits (durch Kunden und Organisationen)
  • Risikomanagement: Analyse von Vorfällen, Entwicklung von Präventivmaßnahmen
  • Unterstützung des Transportpartner-Managements
  • Koordination der CSR-Aktivitäten (Corporate Social Responsibility)
  • Rezertifizierung von Managementsystemen
  • Help-Desk in Notfallsituationen
  • Planung, Realisierung und Controlling von themenbezogenen Projekten (z.B. Aufbau Security-Management), Miteinbeziehung anderer Shared Services
  • Mitarbeit in internationalen Arbeitsgruppen (Harmonisierung von Normen, Entwicklung und Verbesserung von Standards etc.)

Erklärungen der Unternehmensleitung

Zusammenarbeit mit Organisationen

LKW WALTER engagiert sich in zahlreichen Arbeitsgruppen internationaler Organisationen mit dem Ziel, die transportrelevanten Sicherheits-, Gesundheits-, Umwelt- und Qualitätsanforderungen weiter zu entwickeln und europaweit zu standardisieren.